Das Wiener Thailand Projekt
   English   German   Thai

Das Projekt

1. Ziele und Leitbilder

2. Umsetzung und Arbeitsschritte >>>

3. Finanzierung >>>

1. Ziele und Leitbilder


*  Aufarbeitung und kritische Durchsicht der Thailand-Sammlungen des Museums für Völkerkunde (vgl. MO 2009)
*  Die Sammlungen sollen der Öffentlichkeit zugänglich gemacht werden (Online- und Druck-Publikation)
*  Erweiterung und Vertiefung unseres Verständnisses von Verwendung, Bedeutung und historischem Kontext
   der Objekte - und damit auch der Ausdrucksformen thailändischer Kultur und Lebenswelten insgesamt
*  Exemplarisch die zeitlich weit zurückreichende weltweite Verbreitung des kulturellen Erbes von Thailand
    aufzuzeigen (die nicht erst seit der modernen Zeit gestiegener Mobilität von Migranten und Touristen besteht)
*  Dieses Projekt soll eine Anregung für die Öffentlichkeit sein sich mit dem Thema thailändischer Lebenswelten
   und kultureller Ausdrucksformen auseinanderzusetzen, sowie Wissen über Thai Kultur und Lebensart zu
   vermitteln, insbesondere auch für die jüngere Generation der Thais, die in Europa leben und aufgewachsen sind


Um diese Zielsetzungen zu erreichen, lädt das Museum für Völkerkunde Kulturwissenschaftler (insbesondere aus Thailand und anderen Museen) dazu ein, die hier vorgestellten Sammlungsobjekte kritisch durchzusehen und zu kommentieren. Wir sind auch dankbar für Informationen und Kommentare von nichtakademischen Thais, deren Wissen wir gleichermaßen wertvoll schätzen.

Dieses Projekt bietet insbesondere auch für die gegenwärtige Generation von jüngeren Thailändern einen Zugang zu diesen Objekten, die sie noch nie zuvor gesehen haben, auf die sie jedoch stolz sein können. Das Projekt bietet die Gelegenheit das kulturellen Erbe Thailands in Österreich kennenzulernen, materielle Dokumente der Vergangenheit, die eine Inspiration für die Zukunft in unserer globalisierten Welt sein können. Das Projekt spiegelt die gemeinsamen Bemühungen, einerseits der gegenwärtigen Bewahrer, andererseits der Nachkommen der ursprünglichen Schöpfer dieser Kulturerbes des alten Siam wieder, die Verantwortung für etwas zu teilen, das als gemeinsames Erbe angesehen werden sollte. Deshalb ist das Projekt insbesondere auch der Thai Community in Österreich gewidmet.

Einige der im Projekt bearbeiteten und hier dargestellten Sammlungsobjekte haben ihre regionale Herkunft außerhalb der Landesgrenzen des heutigen Thailands. Auf der Grundlage der Tatsache, dass diese Objekte im alten Königreich Siam gesammelt wurden (dessen Grenzen von jenen des heutigen Thailand abweichen - siehe: Karten) - sowie auf der nahen kulturellen und linguistischen Verwandtschaft benachbarter Tai-Völker, macht es in manchen Fällen Sinn, Objekte aus dem heutigen benachbarten Laos in die Untersuchung aufzunehmen.

Umsetzung und Arbeitsschritte >>>

Finanzierung >>>

Back to top



Museum für Völkerkunde
Neue Hofburg
1010 Wien, Österreich


Projektleitung